Suchfunktion

Neuordnung des Vereinsregisters




Im Jahre 1900 wurde durch die „Vereinsregisterverordnung“ festgelegt: „Das Vereinsregister wird in Karteiform geführt“. Im 21. Jahrhundert schien diese Festlegung überholt, weshalb die Landesregierung 2012 beschloss, das Vereinsregister zu digitalisieren und so den Inhalt des Registers in zeitgemäßer Form darstellbar zu machen. Mussten seither Auszüge schriftlich beantragt, um auf Papier erteilt zu werden, kann das Register künftig online eingesehen werden. Natürlich darf auch künftig, wer möchte, den Auszug schriftlich beantragen. 

Mit der Digitalisierung geht eine Neuordnung einher in deren Zuge die Amtsgerichte ihre Vereinsregister an die vier Standorte der Handelsregistergerichte in Baden-Württemberg abgeben werden. Wohin die Gerichte das Vereinsregister jeweils abgeben werden, sehen Sie hier.

Nach Abschluss der nötigen Vorarbeiten wird die schrittweise Digitalisierung der Vereinsregister Anfang 2014 beginnen. Sie soll bis zum Sommer 2015 beendet werden. Einen Zeitplan finden Sie hier.

Die Zusammenfassung der Register an den vier Standorten bringt es mit sich, dass sich die Nummer, unter der der Verein im Vereinsregister eingetragen ist, ändert. Eine Beschreibung dazu finden Sie hier

Die künftigen Möglichkeiten zur Vereinsregisteranmeldung bzw. der Einsichtnahme in das Register werden hier beschrieben.

Zuletzt ein Hinweis in eigener Sache:

Die Digitalisierung und Verlegung eines Registerstandortes bringt eine große Menge vielfältigster Arbeiten mit sich: Akten müssen eingepackt, verladen, transportiert, entladen und ausgepackt werden, Registerkarten müssen zur Digitalisierung abgeholt werden, die Daten müssen durch das Übernahmegericht nach der Digitalisierung geladen werden, u.v.m. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, wenn um den Zeitpunkt einer Verlegung herum die Auskunftsmöglichkeiten des betroffenen Gerichts eingeschränkt sein können.

Fußleiste